Kreuzberg

Berliner Naschmarkt in der Markthalle 9

10. April 2017
Große Leuchtreklame in der Markthalle neun für Cafe

Naschmarkt im Frühling – Es darf schnabuliert werden!

Berliner Manufakturen geben sich die Ehre

Markthalle neun Übersicht.
Gewusel unter rot-weißen Markisen und Glühlampen-Girlanden.

Ja, auch der Berliner kennt es aus vergangenen Tagen: Süßigkeiten, Naschereien und allerlei weiteres Zuckerwerk mit echtem Zucker (für alle aus Prenzl‘ Berg, die nun einer Ohnmacht nahe sind, besser hier aufhören – es wird noch schlimmer!!). Auf dem Naschmarkt, der jährlich zweimal in der Konzeptmarkthalle 9 stattfindet, wird all dies zelebriert! In der Winteredition wird als Höhepunkt die „Süße Schnecke“ als Ehrung für den besten Zuckerbäcker des Jahres (oder wie sie unter Zahnärzten genannt wird: Auszeichnung für außergewöhnliche Kariesleistung bei Konsumenten in allen Altersgruppen) vergeben.

In der Markthalle 9 verschwindet an diesem Tag der Aldi hinter braunem Packpapier und buntleuchtenden Lichterketten. Es verschmelzen die etablierten, alten Vertrauten wie die Kantine oder die Bäckerei Sironi mit kulinarischen Gastständen. Hierunter ist alles zu finden, was wir Süßschnäbel begehren. Neben den altbekannten Zuckermanufakteuren sind auch unbekannte Zuckerbäckergesichter am Werke.

Hier kommen unsere Highlights

Makrönchen:

Der Name ist Programm. Spezialisiert auf Macarons (zu deutsch „Makrönchen“) gibt es die Makrönchen Manufaktur sogar zweimal: einmal in Schöneberg und einmal in Wilmersdorf. Hier gibt es Macarons einmal anders und soviele wie das Herz begehrt. Das delikate Zuckerwerk ist wunderbar wandelbar. Es nimmt die Gestalt von kleinen Hühnern (Osterspecial) oder auch Pandas (sponsored by WWF?) an. Klassisch und doch ganz frisch präsentieren sich die kleinen Geschmacksexplosionen… Ein tolles Café, das auf jeden Fall auf unserer Liste für das Frühjahr steht!

Makronen in der Markthalle neun.
Ein Makronen Turm – hier kann man Makronen gucken, essen und sogar selber machen!

Princess Cheesecake:

Über Princess Cheesecake haben wir vor einer Weile auch schon berichtet (hier im Artikel stöbern). Ein wildromantisches Café in der Tucholsky Straße in Berlin Mitte mit allerlei Sorten Käsekuchen.

Törtchen von Princess Cheesecake in der Markthalle neun.
Princess Cheesecake tischt auf mit einer großen Auswahl Petit fours.

Olivia – Tartes und Schokoladen:

Begeistert sind wir auch von dieser kleinen Chocolaterie in Friedrichshain, die nicht nur mit (heißer) Schokolade aufwarten kann, sondern auch handbemalten Keksen, Kuchen (wahlweise aus dem Glas) und Torten. Friedrichshain eben maln anders! Wir wollen hier auf jeden Fall vorbeigehen, bevor es zu warm für heiße Schokolade wird.

Verzuckert:

Verzuckert hat uns bezaubert! Mit Witz und Charme und guter Laune verkauft man hier mehr als nur Kuchenträume – hier ist die Liebe zum Zucker und seinen Formen und Farben eine Lebenseinstellung! Wir kommen auf jeden Fall noch vorbei und schauen uns das Zauberzuckerwerk aus der Nähe an.

Süße Törtchen auf die Hand in der Markthalle neun.
Maracuja Törtchen von Verzuckert.

Berliner Cantuccini

Gar nicht so felsenfest wie man sie aus der handelsüblichen Supermarktpackung kennt, sind diese Cantuccini. Gut durchgezogen wird die italienische Spezialität nicht gerade weich, aber gut schnuckerbar. Mehr davon, bitte!

Brigadeiros:

Was ist denn das? Das haben wir uns auch gefragt. Das aus Brasilien stammenden Konfekt ist aus echter Schokolade wahlweise mit Pistazien, Kakaonibbs und anderem gefertig. Bisher kann man sie nur über den Onlineshop erwerben, denn in Berlin haben sie noch keine feste Bleibe. Doch wir hoffen darauf, dass das bald der Fall sein wird.

ART SUCRÉ:

Diese Berliner Manufaktur begeistert mit Keksen in der saisonal passenden Ostereierform. Die Kekse sind mit Fondant und Zuckermasse fein bemalt und werden so zu regelrechten Kunstwerken. Das Sortiment wird durch Macarons und andere kunstvolle Süßigkeiten komplettiert. Auch im Art Sucré wollen wir bald unbedingt vorbeischauen. Ihr werden auf jeden Fall von unserem Besuch dort lesen.

Ostergebäck in der Markthalle neun.
Jede Menge Zuckerguss zu Ostern in Form gegossen – Wir konnten nicht wiederstehen.

 Spooning Cookie Dough:

An der Naschbude von Spooning konnten wir unmöglich vorübergehen, denn hier werden Kindheitserinnerungen wach. Denn bereits in jungen Jahren wusste man: Das beste am Backen ist das Auskratzen von Keksteigresten aus der Rührschüssel. Und diese süße Sünde ist bei Spooning Programm. Denn hier gibt es Keksteig zum Löffeln!

In New York ist es der neueste Trend, nun ist der Cookie Dough über den großen Ozean geschwappt: Serviert wird der Teig wie ein Eis im Becher (wieso eigentlich nicht auch in der Waffel – ökologischer Fußabdruck und so) und kann dann gelöffelt werden. Die süße Verführung gibt’s in den originellen Sorten wie Speculicious, RockyRoad, NuttyCrumble oder auch Sweet&Salty zu Essen. Leider gibt’s hier auch keinen festen Keksteigverkaufpunkt, sondern einen „Foodtruck“, der ihn in jede Ecke bringt. Weitere Infos dazu findet ihr auf der Website (Link im Titel).

Cookie Dough zum Löffeln in der Markthalle neun.
So geil wie es klingt – roher Keksteig hat zumindest die Hälfte unseres Blogteams überzeugt 🙂

Brammibal’s Donuts:

Der US-amerikanische Krapfen/ Pfannkuchen/ Berliner begeistert schon seit vielen Jahren auch in Deutschland. In Berlin natürlich mit einer veganen Variante beheimatet. Brammibal’s Donuts gibt’s in allen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen. Ganz anders als herkömmliche Kettenprodukte sind diese Kreuzberger Donuts etwas ganz Besonderes und zum Glück in rauen Mengen am Maybachufer zu bekommen. Wir freuen uns drauf!

tigertörtchen

Das Tigertörtchen macht Minicupcakes par excellence. Im idyllischen Nikoleiviertel wird hier gebacken, was das Zeug hält! Ein Must-Eat! Auch eine vegane Variante ohne Tiger gibt’s (kleiner Scherz…) dafür mit Avocado. Gebacken werden die Minicupcakes in der sich anschließenden Backstube in Berlin Mitte. Wir tigern hier auf jeden Fall bald mal vorbei.

Dessert Stand in der Markthalle neun in Kreuzberg.
NASCHEN steht auf dem Naschmarkt in der Markthalle neun auf dem Programm.

Wer sonst noch auf dem Nachmarkt war, seht ihr im Programm auf der Seite der Markthalle 9.

Das Wichtigste in Kürze

Öffnungszeiten:
Der Naschmarkt findet zweimal im Jahr (Dezember + April) in der Markthalle 9 statt
Genaues erfahrt ihr auf der Website

Adresse:
Eisenbahnstr. 42/42, 10997 Berlin-Kreuzberg
U-Bahnhof Schlesisches Tor

Kategorie Bewertung
WLAN
Cappuccino variiert
Wartezeit Die Martkhalle 9 ist häufig sehr voll, da kann es schonmal eng werden.
Kartenzahlung
Arbeitsplatz geeignet
Mehrsprachiges Personal
Toilette (3 aus 5)
  1. Pingback: Brammibals Donuts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.