Wir sammeln Berliner Cafés in Bild & Text

Prenzlauer Berg

Impala – Eine Villa Kunterbunt für Kaffee

1. November 2017
Sitzecke des Impala Cafe mit ausreichend Plätzen und bunten Wänden

Zwischen Prenzlauer Berg und Mitte ist gegenüber der U-Bahn Station „Senefelder Platz“ einer der beiden Standorte des Café Impala, nun schon seit beinahe 14 Jahren, in Berlin beheimatet. Das Eck-Café bietet an der viel befahrenen Schönhauser Allee selbst gerösteten Kaffee und eine Auswahl von Kuchen, Keksen und Muffins an. Um sich zwischen den vorbeisausenden Autos und hastenden Menschen bemerkbar zu machen, lädt es im Sommer mit bunten Metalltischen und Blumensträußen auf dem Gehsteig, Touristen und Städter zum Verweilen ein. Folgt man der Einladung, dann sausen hier in kurzen Intervallen die Unterhaltungen in Form von bunten Wahlberlinern & Besuchern auf dem Fahrrad vorbei. Was gibt es Schöneres als vorbeikommende Leute zu beobachten?

Werden die Tage kälter, ist es der warme Schein der Lampen, der von den orangenen Wänden verstärkt wird, der den fröstelnden Passanten hineinlockt.

 

Café Impala – ein bunte Auswahl an Kuchen & Kaffee aus eigener Röstung

Betritt man das Café, begrüßt es den Neugierigen mit einer großen Ladentheke voller Kuchen, großen Kreidetafeln mit Preisen und Produkten und metallenen Spendern voller Kaffeebohnen. Im Café Impala können Kaffeetrinker, die abseits der großen Supermarkt-Marken ihre Lieblingsröstung finden möchten, eine Auswahl verschiedener Kaffeesorten sowie die Hausmarke African Queen probieren und kaufen. Die eigene Rösterei macht jedoch nicht den Charakter des Cafés aus, sondern findet eher am Rande statt. So muss man kein Kaffee-Experte sein, um sich hier zurecht zu finden. Denn auf der Karte vom Café Impala tummeln sich neben klassischen Kaffeegetränken auch tolle Tees, so ein Chai-Tee, aber auch die bekannten und geliebten Chai Latte-Getränke von David Rio.

An der Theke kann der Besucher neben verschiedenen bekannten Kuchen wie Zitronen- oder Kirschkuchen auch den Impala Kaffee aus eigener Rösterei erstehen.

Dazwischen finden sich eine Pinnwand mit Ansichtskarten aus fernen Ländern und Fotos von vermeintlichen Mitarbeitern, kleine Figuren und Memorabilia die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben. Wie bei einem Besuch in einer fremden Wohnung merkt man: hier arbeiten und leben Menschen bereits seit einiger Zeit gemeinsam und es gilt nicht das Gesetz der anonymen Professionalität in welcher alles was „nicht ins Design-Konzept“ passt, weggeräumt wird.

Witzige Sprüche über den Trinkgeld Bechern.
Mit Kreativiät & Charme zu mehr Trinkgeld – ob es funktioniert?

 

Ein Café für Jederfrau

Das Impala ist nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter eine tolle Adresse um sich mit Freundinnen und Freunden auf eine Tasse Kaffee und ein Stück leckeren Kuchen zu treffen. Hier muss man kein Kaffee-Experte sein, um einen Cappuccino oder einen Café Latte zu genießen. Mit bekannten Süßwaren wie Zitronen- oder Kirschkuchen und Schokomuffins ist für jeden etwas dabei, um nach dem Shopping rund um die Weinmeisterstraße, und (etwas) abseits des Touristentrubels, etwas Ruhe zu finden. Ein Ort, der für uns eine heimelige Wärme ausstrahlt und an den wir wegen der freundlichen Atmosphäre immer gerne zurückkommen.

Mehr Farbe und Kaffee gibt es auf der Website zu entdecken.

Das Wichtigste in Kürze:

Öffnungszeiten:
Mo – Fr: 07:00 – 20:00 Uhr
Sa & So: 08:00 – 20:00 Uhr

Adresse:
Schönhauser Allee 17
10119 Berlin

U-Bahn Station: Senefelder Platz, U2

Kategorie Bewertung
WLAN
Cappuccino Leider nicht mitbekommen.
Wartezeit Nicht schnell, aber ok.
Kartenzahlung Leider nicht mitbekommen.
Arbeitsplatzgeeignet Wenn du kein Internet brauchst, gehts.
Mehrsprachiges Personal
Toilette ok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.