Kreuzberg

Herr Ober, einmal Hustensaft, bitte! – Café ORA

12. Februar 2017
Café Ora - das Kreuzberger Café mit Charakter und Charme.

Café ORA – gutes Essen ist die beste Medizin.

Der Oranienplatz ist in eisgraues Winterlicht getaucht als wir an diesem Sonntagvormittag aus dem Bus M29 steigen. Es ist ruhig in Kreuzberg und der Oranienplatz ist bis auf ein paar Hunde mit Herrchen verlassen. In der südöstlichen Ecke des Platzes befindet sich das Café ORA. Erst auf den zweiten Blick ist das Kaffeehaus erkennbar, da in großen Lettern darüber noch immer Oranien-Apotheke zu lesen ist. Beim Näherkommen wird deutlich, dass die ehemalige Apotheke noch immer lebendig ist.

Kleine Zitronen Tarte im Café Ora, einer ehemaligen Apotheke, in Berlin Kreuzberg.
Weiße Häubchen auf dem gelb glänzenden Törtchen sind die perfekten Gemütsaufheller an kalten Wintertagen.

Linkerhand des Eingangs zum Café befindet sich noch der Notdienstschalter der ehemaligen Apotheke: Stilecht!
Als wir den großzügigen Raum mit den hohen Decken durch die gold beschlagene Ladentür betreten, sind wir ziemlich beeindruckt: Die Einrichtung hat sich seit den Apothekerzeiten kaum verändert, der Übergang zum Café scheint fließend. Kolbengläser dienen als Wasserkaraffen und ehemalige Medizinfläschchen als Blumenvasen auf den kleinen Tischen, die sich überall im Raum verteilen. Ein langes grünes Ledersofa erstreckt sich gegenüber der fast ebenso langen Theke. Darauf präsentieren sich in einer kleinen Glasvitrine zierliche Tartelettes, Zimtschnecken und Croissants. Eine freundliche Kellnerin weist uns im „Separée“ einen Platz zu. Über eine kleine Treppe zu erreichen, wohl das ehemalige Arbeitszimmer des Apothekers. Die Wände werden gesäumt von deckenhohen Regalen mit großen Schubfächern. Weiße Schilder aus Emaille mit lateinischer Beschriftung erinnern an eine andere Zeit.

Zimtschnecken im stilechten Hinterzimmer des Apothekers.

Apothekerschränke dekorieren das authentische Café Ora in Berlin Kreuzberg.
Apothekerkästen stapeln sich in Regalen bis an die Decke

Kerzen brennen auf den Tischen und im schummrigen Licht des Separées mit Blick auf den Innenhof ist die Arbeitsatmosphäre des Apothekers gut nachfühlbar. Kaum 15 Minuten nachdem wir gekommen sind und wir nach dem ersten Quatschmarathon Kuchen an der Theke aussuchen wollen, ist das Café bis auf den letzten Platz voll besetzt. Der Beliebtheitsfaktor vom Café ORA ist hoch. Die Kundschaft, darunter Familien und entspannte Paare, kommt und bleibt. Man isst in dieser gemütlichen Atmosphäre gerne, gut und lange.

Eine Brasserie mit freundlichen Kellnerinnen und hervorragenden Zimtschnecken.

Auf der Speisekarte finden wir alles, was das Herz begehrt: Von Kaffee, einer großzügigen Auswahl an Tees, deftigem und süßem Frühstück. Eigentlich ist das Café ORA auch kein Café sondern eine Brasserie. Wir sind jedenfalls begeistert und können uns weder an der Einrichtung noch an den Gerichten auf den Nachbartischen satt sehen. Dieser Ort lohnt sich für jeden, denn für jeden ist etwas dabei. Es herrscht eine ganz besondere Atmosphäre, die einmal mehr deutlich macht, wie facettenreich Berlin ist.

Hölzerne Speisekarten im Café Ora am Oranienburgerplatz in Berlin Mitte
Die reduziert gehaltene Speisekarte im Café Ora wirkt in ihrer Einfachheit besonders elegant auf dunklem Holz und mit goldenen Schrauben.

Im Café ORA herrscht geschäftige Idylle. Die möchten wir euch ganz besonders ans Herz legen. Zu zweit, mit der Freundin oder auch mit ein paar Freunden zum Brunch, einen Platz findet ihr bestimmt. Eine Reservierung empfiehlt sich allerdings am Sonntag durchaus.

Weitere Bilder und zusätzliche Informationen findet ihr auf dem Facebook Profil des Cafés oder auf Google.

Das Wichtigste im Überblick

Öffnungszeiten
Mo – Sa 09.30 – 1.00 Uhr
Sonntags 09.30 – 0.00 Uhr

Adresse
Oranienpl. 14, 10999 Berlin
U-Bahn Kotbusser Tor / Moritzplatz
Bus: Oranienplatz

Kategorie Bewertung
WLAN verfügbar?
Cappuccino Preis 2,80 €
Wartezeit
Kartenzahlung
Arbeitsplatzgeeignet?
Mehrsprachiges Personal?
Toilette
(Auch hier volles Apothekenflair)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.